Top Business Model X.0

Ein Arzt nutzt für die Diagnose seiner Patienten ein medizinisches Modell vom menschlichen Körper. Alle unterschiedlichen Organe – von den Knochen über das Herz bis hin zum Gehirn – sind wechselseitig abhängige Elemente eines einheitlichen biologischen Systems. Aber welches einheitliche Modell hat ein Unternehmer oder Manager für die Beurteilung seiner Firma zur Verfügung?

Dieser Frage gingen der Kaufmann, Berater und Reserveoffizier Sebastian L. Krüger und der Neurowissenschaftler Christoph K. Möller nach. Analog zu den organischen Modellen aus der Biologie entschlüsselten sie die „DNA“ von Unternehmen. Angereichert wurde der Ansatz durch Elemente aus der allgemeinen Systemtheorie und durch den Entscheidungsprozess aus dem Hochleistungssystem „Bundeswehr“.

Im weiteren Verlauf trugen der Geschäftsführer i.R. eines großen Beratungsunternehmens für Industrieplanung, Albertus L. Bujard, und der Sozialwissenschaftler Andreas B. Gottschalk zur Entwicklung des Modells bei. Gemeinsam mit Krüger und Möller erarbeiteten sie die soziologischen und psychologischen Dimensionen wirtschaftlichen Handelns. Als Ergebnis wurde ein Ansatz geschaffen, der die Vielzahl unternehmerischer Prozesse und Strukturen in einem einheitlichen Modell zusammenfasst, dem Top Business Model X.0.

Das Top Business Model X.0 besteht einerseits aus einem komplexen Unternehmensmodell – dem Top Company Model X.0 – und andererseits aus einem vielschichtigen Handlungsmodell – dem Top Leadership Model X.0. Das X.0 steht für die Zeitlosigkeit unserer Modelle.

Mit dem Top Company Model X.0 bilden wir Unternehmen als komplexen Organismus mit interdependenten Management- und Führungselementen ab, die durch einen strategischen Kern zusammengehalten werden. Das Unternehmen generiert dabei andauernd Entscheidungen, die das Überleben, das Wachstum und das qualitative Funktionieren der Organisation gewährleisten.

Das Top Leadership Modell X.0 zeigt auf, wie Ressourcen, Prozesse und Strukturen in unterschiedlichsten Situationen gemanagt und geführt werden sollten, um den wirtschaftlichen Erfolg des Unternehmens langfristig zu optimieren.

In der praktischen Anwendung erreicht das Top Business Model X.0 ein bisher kaum vergleichbares Niveau an Genauigkeit bei der Abbildung von Managementprozessen und Handlungsstrukturen. Dies belegt auch die überaus hohe Wirksamkeit der daraus abgeleiteten Maßnahmen.