VALUETHROUGHCONSULTING
MEHRWERTE DURCH BERATUNG

Valtcon - Min-Max-Optimum

Wachstumsstrategien, Nachfolgeregelungen und Unternehmensverkäufe
für Familienunternehmen und inhabergeführte Unternehmen

Über Uns

  • Sebastian Léon Krüger verfügt über mehr als 28 Jahre Erfahrung als Unternehmer und Unternehmensberater
  • Herr Krüger sammelte Erfahrungen in den Branchen Schifffahrt (Deutschland/Philippinen/Singapur) und Bauwesen (Philippinen/Singapur), Automotive (Deutschland/USA), Anlagenbau (Deutschland/Doha) und Industriedienstleistungen (Deutschland/USA)
  • Er hat familien-, inhaber- und managementgeführte Mittelstands-Unternehmen in der Unternehmens-führung, Strategieentwicklung, Restrukturierung und Sanierung beraten und begleitet
  • Sebastian Léon Krüger begann seine berufliche Laufbahn als selbständiger Reeder, war Private Equity-Manager in Südostasien, Partner der GPK-Unternehmensberatung in Hamburg und ist erfahrener Beirat
  • Herr Krüger ist gelernter Reedereikaufmann, studierte an der Leuphana Universität in Lüneburg Wirtschaftswissenschaften und hat einen MBA (Master of Business Administration) von der Otto v. Guericke Universität in Magdeburg (OvG Business School Magdeburg)
  • Er berät des Weiteren als Oberstleutnant der Reserve im Generalstab des Bundesministeriums der Verteidigung


eMail: krueger@valtcon.de

Tel.: +49 171 804 34 24

Valtcon - Sebastian Léon Krüger
  • Dr. Christoph K. Möller hat mehr als 13 Jahre Erfahrung als Unternehmensberater
  • Herr Möller sammelte Erfahrungen in den Branchen Automotive (Deutschland/USA), Anlagenbau (Deutschland), Industriedienstleistungen (Deutschland/USA), sowie in den Themen Artificial Intelligence (AI), Deep Learning und Coaching
  • Er hat familien- und inhabergeführte Mittelstands-Unternehmen in der Unternehmensführung, Strategieentwicklung, Restrukturierung und Organisationsentwicklung beraten und begleitet
  • Dr. Christoph K. Möller begann seine berufliche Laufbahn als Manager für Forschungsprojekte am LIN - Leibnitz Institut für Neurobiologie in Magdeburg sowie der HNO Klinik in Erlangen, gründete 2008 die Unternehmensberatung Valtcon GmbH mit, ist seitdem dort Geschäftsführer und begleitet Unternehmen als Beirat in Deutschland
  • Herr Möller ist promovierter Neurobiologe, studierte an der Phillips Universität in Marburg und der Otto v. Guericke Universität in Magdeburg Biologie, hat einen MBA (Master of Business Administration) von der Otto v. Guericke Universität in Magdeburg (OvG Business School Magdeburg) und studiert den Masterstudiengang Leadership und Beratung an der IPU - International Psychoanalytic University in Berlin

eMail: moeller@valtcon.de

Tel.: +49 171 69 33 673

Valtcon - Dr. Christoph K. Möller

Optimum

  • Eine Balance zwischen Gewinnen und Werten definiert das jeweilige Optimum in einem Unternehmen.
  • Gewinne sind eine ökonomische Voraussetzung für die Zukunftsfähigkeit von Unternehmen.
  • Werte sind eine menschliche Voraussetzung für die gelebte Nachhaltigkeit in Unternehmen.
  • Im Optimum bringen wir die ökonomische Zukunftsfähigkeit mit nachhaltigen Werten zusammen.
Valtcon - Optimum
  • Die Schaffung einer Kinderbetreuung wird den Gewinn vorerst reduzieren, aber die Mitarbeiterzufriedenheit so erhöhen, dass die Motivation stabil und somit die Leistungserbringung nachhaltig ist.

Wachstum

  • Eine Strategie ist die Basis für die ökonomische Berechnung der Zukunftsfähigkeit und gleichzeitig die Plattform für die Kommunikation der Werte und Nachhaltigkeit.
Valtcon - Wachstum

Nachfolgeregelung

  • Innerhalb eines Unternehmens ist die Nachfolgeregelung ein Prozess, der das ganze Umfeld prägt – von den Eigentümern oder der Unternehmerfamilie über die Mitarbeiter bis zu den Kunden und Lieferanten. Entsprechend wichtig ist die sorgfältige Planung.
  • Grundsätzlich sind hierbei zwei unterschiedliche Prozesse der Nachfolge möglich:

-MBI (Management Buy-In)
-MBO (Management Buy-Out)

  • Bei einem MBI, kauft sich ein externes Management in die Firma ein. Es erwirbt, häufig mit Unterstützung von Banken oder Eigenkapitalinvestoren, die Mehrheit oder sogar 100 % einer Gesellschaft. Anschließend wird das bisherige Management durch das MBI-Management ersetzt.
  • Bei einem MBO, erwirbt das bereits aktive Management die Anteile an der Gesellschaft von den bisherigen Gesellschaftern. In der Regel wird ein MBO nur zu einem Bruchteil mit dem Privatvermögen des bisherigen Managements finanziert, ein großer Teil der Finanzierung wird durch Banken, Private-Equity-Unternehmen, zunehmend Family Offices und die bisherigen Inhaber selber bereitgestellt.

Unternehmensverkäufe

  • Ein erfolgreicher Unternehmensverkauf beruht auf einem professionellen Prozess, der die Verkäuferseite mit der Investorenseite so zusammenbringt, dass beide Seiten einen Mehrwert generieren.
  • Ein Unternehmenswert kann auf Basis verschiedener Methoden errechnet werden, letztendlich wird jedoch der Marktpreis gezahlt. Dieser Marktpreis kann sowohl unter als auch über den jeweiligen Berechnungen liegen.
  • Mit unserer Partnerin, der D.CT – Deutsche Cleantech GmbH aus Frankfurt, bieten wir auf inhabergeführte Unternehmen und Familienunternehmen speziell abgestimmte Verkaufsprozesse an, um einen optimalen Verkaufserlös zu generieren. Wir bringen die beiden Methodenportfolios aus der Mittelstandsberatung mit der Welt des Investmentbankings zusammen.
  • Zu den Investorenadressen in Deutschland gehören Finanzinvestoren, Strategische Investoren, Family Offices und institutionelle Investoren. Zu den 600 ersten und besten Adressen verfügen wir zusammen mit der D.CT direkte Zugänge zu den Entscheidern.

Familienunternehmen vs. inhabergeführte Unternehmen

  • Familienunternehmen und inhabergeführte Unternehmen sind durch Rollenkonflikte gekennzeichnet. Diese Rollenkonflikte sind bei der Strategieentwicklung zu berücksichtigen.
Valtcon - Unternehmen

Partner

Sebastian L. Krüger MBA - Unternehmens­berater
Deutsche Cleantech
oT-openTransformation
Top