Valtcon-Logo

The Consulting Company
Beteiligungen

Beteiligungen


Eine Beteiligung ist das bewusste Eingehen eines unternehmerischen Risikos, bei dem die Erfolgswahrscheinlichkeit höher eingeschätzt wird, als die Verlustwahrscheinlichkeit. Der Unterschied zu einem Darlehen liegt in der Haftung. Im Falle des Scheiterns verliert der Investor sein Kapital. Eine Beteiligung ist somit das höchste Risiko, dass ein Unternehmer oder ein Investor eingehen kann. Diese unternehmerische Geisteshaltung teilen wir mit unseren Unternehmern und Auftraggebern.
Wir sind von unserem Strategiesystem Top of Leadership© überzeugt und teilen unternehmerische Risiken, indem wir uns in verschiedener Hinsicht beteiligen.
Zum einen durch Erfolgsbeteiligungen und zum anderen durch Unternehmensbeteiligungen.

Erfolgsbeteiligungen


Unsere Honorare teilen sich in ein festes Leistungs- und ein zielerreichungsabhängiges Erfolgshonorar auf. Das Erfolgshonorar bieten wir an, sofern wir ein mittel- und langfristiges Beratungsmandat haben. Je langfristiger wir Sie beraten, desto geringer wird das Festhonorar bis zu einem Sockelbetrag und umso größer wird der Erfolgshonoraranteil. Wir teilen somit das Risiko des Unternehmens, das wir beraten. Abhängig von der Art des Beratungsauftrages, legen wir vor Beginn der Zusammenarbeit gemeinsam die Modalitäten fest. In der Vergangenheit wurden von uns Erfolgshonorare auf der Basis von zukünftigen Umsätzen, Gewinnen, Kostenreduktionen, Produktivitätssteigerungen und Finanzierungszusagen realisiert. Wir sind davon überzeugt, dass wir eine für beide Seiten sinnvolle und anreizende Honorarstrategie vereinbaren werden.

Unternehmensbeteiligungen


Durch eine Beratung oder ein Gutachten haben wir die Möglichkeit, aufgrund von veritablen Fundamentaldaten die Lage und zukünftige Perspektive eines Unternehmens zu bewerten und zu beurteilen. Auf dieser Datenbasis und der individuellen Einschätzung der Unternehmensführung beteiligen uns auch direkt an Unternehmen, indem wir Anteile übernehmen. Die Übernahme von Anteilen hat jedoch zur Voraussetzung, dass wir ein langfristiges Beratungsmandat erhalten und in den jeweiligen Aufsichtsgremien entsprechend vertreten sind.

Die Unternehmensbeteiligungen können auch in Form von vorgezogenen Gewinnbeteiligungen zustande kommen; zum Beispiel bei Management-Buy-Out-Strategien, die im Rahmen von Entrepreneurships, Nachfolgeregelungen, Optimierungen, Restrukturierungen oder Sanierungen vorgesehen sind. Stille Beteiligungen wie bei dem derzeit populär gewordenen Crowdfunding halten wir für nicht so erfolgsversprechend, da wir durch eine Begleitung auf Basis des Strategiesystems Top of Leadership© unseren Wettbewerbsvorteil zu Ihrem Erfolg machen möchten.